Frag den OB Ludwigsburg

Zurück zur letzten Ansicht

KITA Gebühren: Warum nicht günstiger/kostenlos?

28.12.2018 21:23 Fam.Vater fragt Werner Spec 027

Hallo, für uns junge Eltern erschließt es sich nicht, warum wir in Ludwigsburg sehr hohe KITA Gebühren zahlen müssen. Leider verweigert die aktuelle Landesreg. die Abschaffung der KITA Gebühren und verweist auf die Kommunen, während andere Bundesländer diese abschaffen. In Mecklenburg Vorpommern gilt ab 01.09.2019 eine Geschwisterregelung, durch die Familien mit mehreren Kindern entlastet werden indem sie nur noch für das älteste Kind Gebühren zahlen. An der Qualität der KITA’s in Ludwigsburg kann es ja nicht liegen, denn hier stellt das Land (BW) ja extra Fördergelder zur Verfügung, um diese zu verbessern. Der Ausbau und Sicherstellung der KITA‘s sollte auch nicht über hohe Gebühren finanziert werden, denn auch da gibt ein Förderprogramm der Landesregierung. Im Nachfolgenden mal ein Vergleich der KITA Gebühren: Kinder unter 3 Jahre ————————- * Stuttgart: 154€ (zzgl. 70€ Verpflegung) * Ludwigsburg: 228€ (zzgl. 60€ Verpflegung) * Heilbronn: 213€ (zzgl. Verpflegung) (Ab 3 Jahren keine KITA Gebühren mehr) * Bietigheim: 142€ (zzgl. 60€ Verpflegung) Es ist schon interessant zu sehen, dass Städte um Ludwigsburg herum günstigere KITA Gebühren anbieten können bzw. in Heilbronn für Kinder ab 3 Jahren sogar die KITA Gebühren ganz abgeschafft werden. Eine KITA sollte für alle Kinder zugänglich sein. Hierdurch werden auch langfristig die Bildungschancen verbessert. Wichtig wäre vor allem das dieser Zugang nicht auf dem Rücken der Eltern ausgetragen wird die regelmäßig für ihr Geld arbeiten gehen und als „einkommensstark“ gelten. Zumal die Entlastung von Familien (nicht nur im Bereich von Kita-Plätzen) ein hohes Ziel darstellt, welches nicht nur von der Bundesregierung fokussiert wird. Kinder dürfen kein Luxus sein.

1 Kommentar 23 Bewertungen 162 Gelesen Verbleibende Zeit für die Bewertung
23
37


Kommentare

ist eine inhaltliche Ergänzung

Ergänzung

28.12.2018 21:46 Fam.Vater ist eine inhaltliche Ergänzung 027

Die Gebühren oben beziehen sich auf eine Familie mit 2 Kindern.