Frag den OB Ludwigsburg

Zurück zur letzten Ansicht

Verkehrsbelastung Hoheneck durch Baustellen

06.09.2017 20:50 PeterH fragt Werner Spec 033

Guten Tag, durch u. A. die Baustelle der Marbacher Straße, die ja daraufhin ja auch noch einspurig werden wird, ist in Hoheneck vor allem auf der Ludwigsburger Straße eine deutlich höhere Verkehrsbelastung entstanden. Diese schränkt die Ruhe doch schon sehr ein. Aktuell wird auch noch durch die Baustelle in der Beihinger Straße der Freiberger Verkehr auch noch durch die Lichtenbergstraße geleitet. Wie soll das ganze denn in Zukunft aussehen? Denn durch die neue Marbacher Straße wird es auch, gerade zu den Stoßzeiten, eine massiven Rückstau in die Bottwartalstraße geben, bzw dann auch noch in die Ludwigsburgerstraße. Ist denn, wenn es wirklich so schlimm kommt/bleibt, immerhin eine Umgehung für Hoheneck freigehalten. Oder werden wir Hohenecker da alleine gelassen? Oder gibt es evtl dann wieder eine 2-spurige Marbacherstraße.

1 Kommentar 26 Bewertungen 230 Gelesen 1 Schlagwort
26
1172


Antwort des Oberbürgermeisters

Antwort auf die Frage zur Verkehrsbelastung Hoheneck

10.11.2017 12:31 Werner Spec antwortet den Teilnehmenden
 Werner Spec

Werner Spec

Sehr geehrter Herr,

vielen Dank für Ihre Frage. Ja, die Bauarbeiten an der Marbacher Straße und an der Neckarbrücke sind leider sehr langwierig, und führen zu einer Verlagerung von Autoverkehr auf die Bottwartalstraße. Die Situation ist derzeit für alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner sehr anstrengend, wird sich aber in Zukunft verbessern.

Vor Beginn der Maßnahmen wurde der Abschnitt zwischen Neckarbrücke und Bottwartalstraße von unseren Verkehrsplaner gemeinsam mit externen Experten untersucht. Diese haben sich dabei der oft gestellten Frage angenommen, ob die Verringerung der Marbacher Straße auf jeweils eine Fahrspur für jede Richtung, für Stau sorgen wird. Eine durchgeführte Verkehrssimulation hat gezeigt: in den Hauptverkehrszeiten ist nicht die Zahl der Spuren ausschlaggebend! Vielmehr kommt es auf einen reibungslosen Verkehrsfluss an. Dieser soll durch eine gute Abwicklung an den Signalanlagen, insbesondere an der Ampel vor der Neckarbrücke sowie an der Bottwartalstraße gewährleistet werden. Auch durch die reduzierten Fahrstreifen kann der Verkehr konstanter fließen, weil zum Beispiel Spurwechsel entfallen. Im kommenden Frühjahr, wenn die Bauarbeiten beendet sind, rechnen wir wieder mit einem normalen Verkehrsfluss.

Die Planung einer Umgehungsstraße für Hoheneck wird derzeit nicht weiterverfolgt, da die angedachte Trassenführung verschiedene negative Auswirkungen hätte: Zum einen würde durch die Trasse das Landschaftsschutzgebiet zerschnitten, zum anderen wäre der westliche Ortsteil von Hoheneck zusätzlich mit Lärm belastet. Ich möchte hier auf meine Antwort vom 14.03.2014 verweisen, in der dieses Thema behandelt wurde (Frag den OB vom 14.03.2014).


Mit freundlichem Gruß


Ihr Werner Spec