Frag den OB Ludwigsburg

Lob & Kritik

Hier ist der Platz für Ihr Lob und Ihre Kritik an der Plattform "Frag den OB". Wir freuen uns auch über Verbesserungsvorschläge und neue Ideen. Gerne beantworten wir an dieser Stelle auch Ihre Fragen dazu. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, eine E-Mail an die Moderation zu schicken unter fragdenob@ludwigsburg.de. Antworten auf häufig gestellte organisatorische und technische Fragen zur Plattform finden Sie auf der Seite Häufige Fragen.

Sehr geehrte Damen ...

21.07.2017 11:08 Anregung WeThePeople

Sehr geehrte Damen und Herren, können Sie uns bitte transparent machen, warum einige Themen länger (mehrere Wochen bis Monate) zur Abstimmung online bleiben und einige innerhalb kürzester Zeit in die "Antwort lesen" Rubrik rutschen? Hängt dies von dem Anzahl der UnterstützerInnen ab? Wir hatten unsere Anfrage am Samstag den, 08.07.2017 13:28 (Nr. 021) eingestellt. Die Abstimmung war bereits, wenn wir es richtig wissen mittwochs schon nicht mehr möglich. Genau 4 Tage war die Frage zur Abstimmung online. Danach wurden wir vertröstet auf die Tage nach dem Wochenende. Heute ist der 21.07.2017 und wir haben noch immer keine Antwort. Bekommen wir vor den Sommerferien noch eine Antwort? ;)

Hinweis zur Antwort auf Ihre Frage und zu den Regeln der Plattform

21.07.2017 15:38 Moderator cl Antwort der Moderation

Lieber NutzerInnen von "Frag den OB",

es hat bei der Fülle der verschiedenen von Ihnen angesprochenen Punkte etwas länger mit der Antwort gedauert, bitte entschuldigen Sie nochmal die Verzögerung. Oberbürgermeister Werner Spec hat Ihnen soeben geantwortet.

Die Fragen auf unserer Plattform stehen in der Tat - wie unter "Über Fragen abstimmen" beschrieben - untereinander im Wettbewerb, genauere Informationen auf der Startseite unter der Rubrik "Häufige Fragen". Am Dienstag wird die Frage mit den meisten Stimmen automatisch in den Bereich "Antworten lesen" verschoben und dort beantwortet - dann kann sie auch nicht mehr weiter kommentiert werden.

Mit freundlichem Gruß

Ihre Moderation von "Frag den OB"

 

Frage begraben

13.04.2017 00:08 Kritik JochenCavallo

Am 20.03. habe ich meine Frage zu den neuesten Stadtbahnplänen gestellt, die auch genug Unterstützer gesammelt hat. Seitdem dümpelt sie unbeantwortet in der Antwortenseite herum. Zwar habe ich Verständnis, dass es gerade zu diesem Thema viel zu tun gibt. Allerdings wurde eine wesentlich jüngere Frage schon beantwortet. Solange aber keine Antwort gegeben wurde, sollte die Frage auch nicht in den Orkus verschoben werden. Schließlich könnte eine Frage durchaus noch mehr Unterstützer/Kommentare sammeln. Oder will sich der OB um eine Antwort drücken?

Ihre Frage wird bald beantwortet

13.04.2017 17:27 Werner_Spec Antwort der Moderation

Sehr geehrte/r Nutzer/in von Frag den OB,

Ihre Frage wird bald beantwortet - Oberbürgermeister Werner Spec wird hier ausführlich zum neuen ÖPNV-Konzept der Stadtverwaltung und den jüngsten Entwicklungen auch der vergangenen Woche Stellung nehmen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass es noch etwas Zeit braucht - allerdings nicht mehr lange, keine Sorge!

Ihre Moderation von Frag den OB

 

Verbleibende Zeit

17.01.2017 19:54 Kritik Ludwigsburger85

Nachdem heute wieder eine Frage zur Beantwortung ausgesucht wurde, wurde so viel ich weiß auch eine Frage gelöscht/ins Archiv verschoben, nachdem dort die Zeit abgelaufen war. Jedoch frage ich mich, ob man da die Zeit nicht hätte verlängern können. Immerhin wurden davor glaube ich 2 oder 3 Wochen keine Fragen zur Beantwortung ausgewählt aufgrund der Weihnachtszeit.

Zeit bereits vorher verlängert

19.01.2017 09:45 Moderation Antwort der Moderation

Sehr geehrte Nutzerin, sehr geehrter Nutzer von "Frag den OB",

die Zeit, in der eine Frage zur Abstimmung steht und von allen zur Beantwortung gewählt werden kann, ist bereits im Vorfeld länger angesetzt worden als üblich. Auch noch zum Anfang des Jahres ist die Phase momentan von zehn auf zwölf Wochen verlängert.

Mit freundlichem Gruß

Ihre Moderation von "Frag den OB"

Mehr Werbung für Frag den OB

04.08.2016 18:27 Anregung Ludwigsburger85

Wie wäre es, wenn man in den sozialen Medien oder auch in der Zeitung mal etwas mehr Werbung für die Seite frag-den-ob.ludwigsburg.de macht? Ich habe mich mal auf den Seiten von Esslingen und Böblingen umgeschaut und dort sind die User um einiges aktiver. Böblingen aktuelle Top Frage z.B. derzeit 91 Unterstützer. An so eine Top Frage kann ich mich in Ludwigsburg nicht erinnern. Mit Ausnahme Jägerhofkaserne, wo auf einer Facebook Seite damit geworben wurde, die Seite zu unterstützen. Desweiteren wäre es mal schön, wenn man bei den Fragen Absätze machen könnte und die Frage evtl bearbeiten um Fehler zu korrigieren. mfg

Ihre Anmerkungen zur Plattform

08.08.2016 09:47 Moderation Antwort der Moderation

Sehr geehrte/r Nutzer/in von Frag den OB,

wir greifen möglichst wenig in die Schreibweise der Fragestellungen ein - nur bei Fehlern, die zu Missverständnissen führen, in Abstimmung mit der/dem Fragesteller/in. Über mehr Interessierte auf "Frag den OB" freuen wir uns natürlich und bewerben die Plattform auch regelmäßig über Facebook, in den Mitteilungsblättern und anderweitig im Web, nach unseren Möglichkeiten.

Wer eine Frage stellt, hat zudem auch selbst die Möglichkeit, den Link zur Frage in den sozialen Medien zu verbreiten. Die einfachere Doppelklick-Lösung dazu fügen wir bald wieder ein, wenn das nächste Update der Programmsoftware aufgespielt wird - sie war in der letzten Version nicht mehr dabei.

Natürlich können Sie gerne auch selbst Werbung in Ihrem Umfeld machen, die persönliche Verbreitung ist immer noch die beste.

Mit freundlichem Gruß

Ihre Moderation von "Frag den OB Ludwigsburg"

Sanierung Bismarckstraße

16.07.2016 10:40 Kritik Ludwigsburger85

Zu der Beantwortung der Frage "Sanierung Bismarckstraße" finde ich die Frage nicht wirklich beantwortet. Mir ist natürlich klar, das es in Ludwigsburg viele Straßen gibt, die es zu sanieren gilt. Die Frage ist allerdings, wieso die Bismarckstraße wieder zurückgestellt wurde. Der OB schreibt, das eine Sanierung geschätzt über 2 Millionen kosten würde. Also etwas vergleichbar mit der Comburgstraße, wo eine Sanierung beschlossen wurde. https://ris.ludwigsburg.de/bi/getfile.php?id=102776&type=do https://ris.ludwigsburg.de/bi/getfile.php?id=133262&type=do Wenn man bedenkt, das die Walter Flex Straße schon saniert wurde und jetzt die Comburgstraße dran ist, kann man schon vermuten, das ein bestimmter Stadtrat dort eine Bäckerei hat. mfg

Ergänzung der Moderation

22.07.2016 13:48 Moderator sc Antwort der Moderation

Mit den Haushaltsmitteln, die der Stadt zur Verfügung stehen, muss sorgsam umgegangen werden.

Wenn alle fachlichen Argumente auf dem Tisch liegen, hier beispielsweise Sanierungsbedarf, Kosten, Verkehrsbelastung, notwendige Maßnahmen von Versorgern, wird eine politische Entscheidung beziehungsweise Prioritätensetzung getroffen. Dass eine Entscheidung für eine Maßnahme manchmal zulasten der Realisierung einer anderen führt, lässt sich leider nicht immer ausschließen.

Die genannten Beispiele – die Sanierung der Comburgstraße und der Walter-Flex-Straße – lassen sich nicht unmittelbar mit der Bismarckstraße vergleichen. Zwar waren beide Straßen ebenfalls in einem sehr sanierungsbedürftigen Zustand aber es bestand darüber hinaus eine vertragliche Verpflichtung mit dem Bund, diese Straßen als äußere Erschließungsstraßen für das Baugebiet Hartenecker Höhe herzurichten und zu sanieren. Der Bund als früherer Eigentümer hat dies der Stadt so auferlegt.

Mit freundlichem Gruß

Ihre Moderation von "Frag den OB"

Verschwundene Frage

03.12.2015 15:09 Sonstiges HeikeBaumbach

Vor einiger Zeit hatte eine junge Bürgerin eine Frage mit dem Titel "Werbung" gestellt, worin es um illegal aufgehängte Plakate an Bushaltestellen ging. Diese Frage verschwand vor Ablauf ihrer Laufzeit spurlos von der Bildfläche. Warum???

Archiv nicht gewählter Fragen

07.12.2015 09:03 Moderation Antwort der Moderation

Sehr geehrte/r Nutzer/in,

Fragen, die von anderen Nutzern nicht zur Beantwortung ausgewählt wurden, finden Sie auf der Startseite von "Frag den OB" unter der Rubrik "Archiv".

Mit freundlichem Gruß

Ihre Moderation von "Frag den OB"

Sammelantwort

15.07.2015 12:37 Anregung HeikeBaumbach

Derzeit sind drei Fragen gestellt, die das Thema Gesamtverkehrskonzept LB beinhalten, eine wurde ausgewählt. Ich würde es sehr begrüßen, wenn Herr Spec diese Fragen wieder gesammelt beantworten würde, so wie neulich zum Thema H4B4, denn dann kann nächste Woche ein anderes Thema zum Zuge kommen.

Nur im Ausnahmefall

21.07.2015 10:10 Moderation Antwort der Moderation

Sehr geehrte Frau Baumbach,

Herr Spec antwortet nur ausnahmsweise gesammelt, wenn sich die Fragen um  denselben Sachverhalt drehen, wie in den Regeln zur "Frag den OB" beschrieben. Die Frage zu aktuellen Feinstaubmessungen unterscheidet sich aber z.B. inhaltlich deutlich von denen zur B27. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Fragesteller jeweils eine individuelle Antwort bekommen.

Mit freundlichem Gruß

Ihre Moderation von "Frag den OB"

Reihenfolge der Fragen

08.07.2015 12:26 Sonstiges HeikeBaumbach

Es fällt mir auf, dass die Reihenfolge, in der die Fragen auf der Frageseite stehen, ständig wechselt. Dabei ist es keineswegs so, dass die älteste Frage stets zuerst erscheint und es dann chronologisch weitergeht bis zur neuesten Frage, auch nicht die Frage mit den meisten Stimmen oder umgekehrt. Es ist für mich kein logisches System erkennbar. Wird die Reihenfolge der Fragenerscheinung jede Woche oder jeden Tag automatisch neu ausgelost?

Fragen sind nach Zufallsprinzip angeordnet

10.07.2015 13:39 Moderator sc Antwort der Moderation

Sehr geehrte Frau Baumbach,

die Fragen sind zufällig sortiert. Das heißt die Reihenfolge ändert sich in der Tat alle 10 Minuten.

Dadurch, dass es kein einheitliches Sortierkriterium gibt wird vermieden, dass zum Beispiel immer nur die neueste Frage oder die Frage mit den meisten Bewertungen in ganz oben steht. Diese Einstellung ist bewusst gewählt, damit alle Fragen die gleiche Chance haben, gesehen und bewertet zu werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Moderation von "Frag den OB"

Gelöschte Frage

16.06.2015 11:33 Kritik Joachim

Guten Tag, Sie können mir sicher kurz erklären, weshalb Sie meine Frage gelöscht haben. Habe ich gegen Regeln des Forums verstoßen? Mit freundlichen Grüßen Joachim Schäfer

Frage ist automatisch in den Bereich zu den Antworten wie letzte Woche verschoben

16.06.2015 11:48 Moderator cl Antwort der Moderation

Sehr geehrter Herr Schäfer,

Ihre Frage ist automatisch in den Bereich zu den Antworten wie letzte Woche verschoben worden, hier steht sie gleich an erster Stelle im Bereich "Antworten lesen"

Das passiert jeden Dienstag um 10 Uhr, wenn die Frage mit den meisten Unterstützern vom System ausgewählt wird. Mehr dazu im Bereich "Häufige Fragen"

Sie bekommen wieder wie letzte Woche auch bis Freitag eine Antwort von Herrn Spec.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Moderation von "Frag den OB"

 

Von der Moderation gelöschte Fragen

10.06.2015 13:04 Kritik HeikeBaumbach

Sehr geehrte Moderation, als ich Herrn Spec nach Auftrittsmöglichkeiten für mich als Liedermacherin in LB fragen wollte, wurde diese Frage gelöscht und mir mitgeteilt, mein Anliegen sei zu privat. Wenn jedoch eine junge Familie fragt, wo sie eine Immobilie kaufen kann, ist das aus Ihrer Sicht von ausreichend öffentlichem Interesse. Wenn ich als Schwerbehinderte wieder Geld verdienen könnte, würde ich erstens nicht mehr von Harz V leben müssen ( Ersparnis für die städtische Kasse), zweitens das kulturelle Leben in LB und Umgebung bereichern, drittens moralische Werte wie Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft, Zivilcourage etc. öffentlich propagieren, und viertens Einkommenssteuer bezahlen ( Einnahmen für die städtische Kasse). Das ist zu privat. Wenn eine Familie eine Immobilie in LB kauft, bezahlt sie Grundsteuer ( Einnahme für die städt. Kasse) und vielleicht auch noch zusätzlich Einkommenssteuer, aber nur wenn die Familie von außerhalb kommt, und nicht vorher schon als Mieter Bürger von LB waren. Das ist von öffentlichem Interesse. Für mich ist diese Wertung nicht wirklich nachvollziehbar. Wird hier nicht mit zweierlei Maß gemessen? Mit freundlichen Grüßen Heike Baumbach

Sehr geehrte Frau B ...

10.06.2015 18:12 Moderator cl Antwort der Moderation

Sehr geehrte Frau Baumbach,

vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Online-Serviceangebot "Frag den OB". Bitte beachten Sie, dass Herr Spec Fragen aus dem persönlichen Bereich nicht hier auf der Plattform beantwortet, deshalb haben wir Ihren Beitrag nicht veröffentlicht - mehr zu den Regeln von "Frag den OB" finden Sie unter dem Link https://frag-den-ob.ludwigsburg.de/dito/explore?action=cmsjournalshow&id=132

Beim Eigenbetrieb "Tourismus & Events Ludwigsburg" der Stadt gibt es eine Anlaufstelle für Künstler und städtische Veranstaltungen, an diese E-Mail-Adresse können Sie sich wenden und es dort einmal probieren: veranstaltungen@ludwigsburg.de Bitte fügen Sie der E-Mail eine Beschreibung und Probe Ihrer Musik bei.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Arbeitsweise, wir bei "Frag den OB" wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Jobsuche.

Mit freundlichem Gruß

Ihre Moderation von "Frag den OB"

Stimmabgabe

05.06.2015 13:02 Sonstiges HeikeBaumbach

Wieviel Stimmen habe ich? Eine pro Woche? Wenn ja, wann beginnt die Woche? Dienstag 10.00 Uhr? Oder mit dem Zeitpunkt meines Einloggens? Oder ist die Stimmenanzahl individuell abhängig von der Anzahl der Fragen, die derzeit im Netz stehen?

Eine Stimme je Frage

05.06.2015 13:12 Moderation Antwort der Moderation

Sehr geehrte HeikeBaumbach,

jede/r Nutzer/in kann für jede Frage einmal stimmen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Moderation von "Frag den OB"

Kommentare lesen

05.06.2015 12:56 Anregung HeikeBaumbach

Es wäre gut, wenn Kommentare zu Fragen schon vor dem Zeitpunkt der Beantwortung gelesen werden könnten, dann könnten die Leser gegebenenfalls auch einen Kommentar zum Kommentar scheiben.

Jederzeit lesbar

05.06.2015 13:14 Moderation Antwort der Moderation

Sehr geehrte HeikeBaumbach,

Sie können jederzeit selbst kommentieren oder Kommentare lesen - nach der Beantwortung können aber keine weiteren mehr hinzugefügt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Moderation von "Frag den OB"

 

Urlaubspause

05.06.2015 12:50 Sonstiges HeikeBaumbach

Wenn Sie, wie jetzt, 2 Wochen Pause machen, haben dann die Fragen, die vor der Pause gestellt wurden, automatisch eine längere Laufzeit? Wenn das nicht der Fall wäre, wäre das unfair, denn die fragenden Personen konnten zum Zeitpunkt ihrer Eingabe ja nicht wissen, dass eine Urlabspause ansteht.

Laufzeit der Fragen

05.06.2015 13:15 Moderation Antwort der Moderation

Sehr geehrte HeikeBaumbach,

wir verlängern die Laufzeit der Fragen, wenn sie dadurch benachteiligt wären.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Moderation von "Frag den OB"

 

Kommentare

24.05.2015 19:42 Sonstiges HeikeBaumbach

Wo, bzw. wie kann ich die Kommentare lesen, die andere Teilnehmer zu meinen oder anderen Fragen schreiben?

Ihre Frage zu Kommentaren

26.05.2015 17:04 Moderation Antwort der Moderation

Sehr geehrte Frau Baumbach,

ob Ihre Frage kommentiert wurde, sehen Sie in der Vorschau und in Ihrem Beitrag selbst jeweils unter dem Punkt "Kommentare": So hat Ihre Frage zur Grundsteuer aktuell noch keinen, Ihre bereits beantwortete Frage zu den Bäumen in der Osterholzallee einen Kommentar (siehe im Bereich "Antworten lesen"). Die Antwort von Herrn Spec zählt dabei als Kommentar, seinen Beitrag finden Sie rechts neben Ihrer Frage.

Wenn es weitere Kommentare anderer Nutzer gibt, werden diese jeweils im Anschluss an Ihren Beitrag direkt unterhalb eingeblendet, allerdings nicht in der Vorschau. Bei bereits beantworteten Fragen im Bereich "Antworten lesen" sind alle Kommentare weiter nachzulesen, es können allerdings keine mehr hinzugefügt werden.

Mit freundlichem Gruß

Ihre Moderation von "Frag den OB"

Formsache

20.05.2015 12:18 Sonstiges HeikeBaumbach

An die Moderation: Sie haben geschrieben, dass an dieser Stelle nur Lob, Kritik und Sonstiges angebracht werden soll, und dass Fragen auf der Frageseite gestellt werden sollen. Sobald ich jedoch diese Rubrik anklicke, erscheint ein Fenster mit einer Schrift die sagt: Bitte geben Sie hier Ihre Frage ein. ?????????

Ihre Frage zum organisatorischen Ablauf

20.05.2015 14:19 Moderation Antwort der Moderation

Sehr geehrte Frau Baumbach,

der Bereich "Lob und Kritik" ist ausdrücklich nur Lob und Kritik an dem Internetangebot "Frag den OB" selbst vorbehalten, wie eingangs auf der Seite erwähnt - eine Diskussion über inhaltliche Themen findet in diesem Bereich nicht statt, deshalb haben wir Ihre Anmerkungen gelöscht. Bitte haben Sie Verständnis dafür, das sind die "Spielregeln" von "Frag den OB".

Aber natürlich beantworten wir in diesem Bereich gerne Ihre Fragen zum technischen und organisatorischen Ablauf. Diese Art von Fragen können Sie jederzeit stellen und bekommen von Ihrer Moderation die Infos, soweit wir das vermögen. Mehr finden Sie im Bereich "Unsere Regeln" oder "Häufige Fragen".

Mit freundlichem Gruß

Ihre Moderation von "Frag den OB"

Bilinguale Ganztägige Grundschulen

13.04.2014 21:21 Kritik Fwhite

Der OB ist mit diesem Problem überfordert und steckt sein Kopf in den Sand. Besser gesagt, er stellt sich TOD und antwortet nicht! Glanzleistung Hr. Spec. Good job, well done!

Wie funktioniert Frag den OB?

17.04.2014 11:12 Moderator cl Antwort der Moderation

Sehr geehrte Frau White,

Ihre Frage wurde leider nicht von den anderen Benutzern ausgewählt. Bei "Frag den OB" beantworten wir nur einmal pro Woche die Frage mit den meisten Stimmen. Nach sechs Wochen werden die Fragen ins Archiv verschoben, die in dem Zeitraum nicht gewählt worden sind. Das sind die "Spielregeln" von "Frag den OB". Hier finden Sie alle häufigen Fragen und unsere Regeln.

"Frag den OB" ist ein Angebot zusätzlich zur Bürgersprechstunde und den vielen Möglichkeiten, sich als Bürgerin und Bürger in unserer Stadt zu beteiligen. Es dient vor allem dazu, Bürgerfragen zu bündeln, zu gewichten und entsprechend die dringlichsten davon schnell und umfassend zu beantworten. Ihre Frage haben wir nun als persönliche Anfrage an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet, Sie erhalten bald eine Antwort an Ihr Benutzerkonto.

Vielen Dank für Ihr Interesse, wir möchten Sie ausdrücklich ermutigen, sich weiter mit Ihren Anliegen zu beteiligen.

Ihre Moderation von "Frag den OB"

August-Lämmle Strasse

10.04.2014 18:55 Kritik guest

Die August Lämmle Strasse in Oßweil ist eine reine Rennstrecke in beiden Richtungen. Dieses Jahr wurden 3 Autos schrottreif gefahre, plu mehrere Spiegel abgefahren. Trotz Bürgerinisative und rund 60 Unterschriften fahren mehr als 1300 Fahrzeuge täglich durch diese. Schulkinder sind gefährtet aberes intressiert keinen von euch in der Stadtverwaltung. Die Strasse ist total verpackt durch umliegende Geschäfte, dass Anwohner der Gotenstrasse, August-Lämmlestr. Pfalzstrasse bis zur Mehrzeckhalle fahren müssen um zu parken. Fremdfahrzeuge führ ihr Routenplaner einfach durch die AL-Strasse. Unzumutbar. Seit die Brandenburger Str. als Einbahnstrasse beschlossen wurde. Wir wollen eine Kinderstrasse, Einbahnstrasse,Boller, und eine schnelle Lösung. Sonst werden wir einen Sitzstreik ankündigen um die Presse aufmerksamkeit auf uns zu ziehen. Auch habe ich guten Kontakt zu einem bekannten Radiosender. Auch eine Prodest über Facebook wäre vielleicht eine Lösung. Das Maß ist voll, wir bitten sie um eine schnelle Lösung, und abschaffung dieser Rennstrecke.

Hinweis des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung

20.05.2014 15:40 Moderator cl Antwort der Verwaltung

In der August-Lämmle-Straße wird von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern regelmäßig die Geschwindigkeit kontrolliert - in diesem Jahr schon fünf Mal. Von einer reinen Rennstrecke kann nach den Ergebnissen dabei - höchste gemessene Geschwindigkeit 46 km/h - nicht gesprochen werden. Insgesamt 274 Fahrzeuge wurden überprüft und 19 der Fahrer verwarnt - nur vier davon waren deutlich zu schnell mit 11 bis 15 km/h über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit unterwegs. Diese mobilen Tempomessungen werden fortgesetzt, sie sollen die Verkehrssicherheit in der Straße erhöhen und dem Lärmschutz dienen .

Das Parken in der Tempo-30-Zone soll dazu beitragen, dass durchfahrende Autos mit reduzierter Geschwindigkeit unterwegs sind. In Oßweil sind im Umfeld der Geschäfte Kurzparkbereiche eingerichtet worden, um eine mehrfache Nutzung des vorhandenen Parkraums zu erreichen. Für die August-Lämmle-Straße besteht übrigens ein Lkw-Durchfahrtsverbot.

Wo sehe ich die Frage, die der OB derzeit beantwortet?

10.04.2014 14:37 Kritik guest

Wo sehe ich die Frage, die der OB derzeit beantwortet?

Chronologisch sortiert

11.04.2014 09:36 Moderator cl Antwort der Moderation

Sehr geehrte/r Bürger/in,

vielen Dank für Ihren Hinweis - die Antworten werden jetzt in der zeitlichen Reihenfolge angezeigt, dabei steht die neueste Frage immer ganz oben. Diese oben stehende Frage erscheint dort immer jeden Dienstag um 10 Uhr automatisch, nachdem sie gewählt wurde - die Antwort dazu spätestens am Freitag um 10 Uhr. Bald, in einer halben Stunde, sehen Sie heute wie gewohnt an der Stelle die Antwort des Oberbürgermeisters.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Moderation

Kritik

09.04.2014 10:04 Kritik guest

Seit Wochen bemühe ich mich, die Stadtwerke zu veranlassen, die Straßembeleuchtung in der Osterholzallee rechtzeitig bei
Tagesanbruch, um Geld für die >Stadt zu sparen, abzuschalten, leider vergeblich !

An den zuständigen Fachbereich weitergeleitet

09.04.2014 17:25 Moderator cl Antwort der Moderation

Wir haben Ihr Anliegen an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet. Für solche Informationen haben wir auch ein eigenes E-Mail-Formular - wenn Sie Störungen, Beschädigungen oder Verschmutzungen im Stadtgebiet feststellen, können Sie uns stets hier Ihre Beobachtungen melden: www.ludwigsburg.de/stoermeldung

Bärenwiese

05.03.2014 14:26 Kritik guest

Seit Ende September 2013 ist die Sandweltenschau beendet. Warum wurden die Verantwortlichen nicht verpflichtet, den üblichen Zustand bis spätestens Ende
Oktober, also vor Winterbeginn wiederherzustellen? Jetzt haben wir schon über ein halbes Jahr einen widerlichen Acker mitten in der Stadt. Da ich in der Fasanenstr. wohne, muss ich mir das fast täglich mehrmals ansehen. Auch auf Besucher macht das einen sehr schlechten Eindruck.

Bitte anmelden und als Frage stellen

05.03.2014 16:32 Moderator cl Antwort der Moderation

Sehr geehrter Gastnutzer,

bitte registrieren Sie sich auf der Webseite und stellen Ihre Frage als angemeldeter Nutzer, damit die anderen Teilnehmer über Ihre Frage abstimmen können. Der Bereich "Lob und Kritik" ist ausdrücklich nur Lob und Kritik an diesem Internetangebot selbst vorbehalten.

Das sind die "Spielregeln" von "Frag den OB". Hier finden Sie alle häufigen Fragen und unsere Regeln. Vielen Dank für Ihr Interesse, wir möchten Sie ausdrücklich ermutigen, sich mit Ihren Anliegen zu beteiligen.

Ihre Moderation von "Frag den OB"

Künftig nur ein Beitrag pro Person!

22.02.2014 19:43 Kritik grantler73

Anscheinend mißverstehen die Nutzer diese Lob&Kritik Aufforderung und beziehen sie nicht auf das Projekt "Frag den OB"...

Nun denn, dann hier eine Kritik an der "richtigen" Stelle:
Kann man es technisch nicht so einstellen, dass pro registriertem User pro Fragelaufzeit künftig nur EINE Frage angenommen wird?

Ein Drittel aller Fragen stammt hier von "Ludwigsburger" - das streut und verwässert die Meinungen unnötig.

Anzahl der Fragen pro Nutzer

26.02.2014 17:05 Moderation Antwort der Moderation

Hallo grantler73,

vielen Dank für Ihr Interesse an "Frag den OB"! Wir wollen durch Bündelung der Fragen möglichst viele Anliegen beantworten, das ist richtig. Andererseits freuen wir uns über viele unterschiedliche Themen - deshalb lassen wir die Anzahl der Fragen pro Nutzer offen, eine Person kann ja mehrere gute Fragen haben.

Jeder Nutzer hat aber auch die Möglichkeit, nicht nur Fragen selbst zu stellen, sondern für alle bereits von anderen gestellten Fragen zu stimmen. So entscheidet das größte Interesse unter den hier Beteiligten über die Auswahl der Frage. Dieses System hat sich in der Online-Beteiligung bewährt.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Moderation von "Frag den OB"

Bewohnerparkausweis

19.02.2014 17:05 Kritik guest

Werter Herr Spec,

hat man als Bewohner der Stadt Ludwigsburg was das Thema Parken angeht nun nicht schon genügend Schwierigkeiten?!
Ich wohne in der Mathilden Str. (Zentrum) und habe stets große Mühen einen Parkplatz zu finden.
Jetzt ist mein Auto aufgrund eines Getriebeschadens wohl längere Zeit in der Werkstatt.
Nach Rücksprache mit der Stadt ist es nicht möglich ein Formular auszufüllen welches mir genehmigt mein Fahrzeug in der Bewohnerzone abzustellen, ohne dafür ein Knöllchen zu kassieren. Denn der Ausweis gilt ja nur für mein privates Auto nicht für das zur Verfügung gestellte Ersatzauto.
Stück für Stück werden alle Bewohner-Parkplätze wegrationalisiert und gebührenpflichtig gemacht. Was machen die armen Menschen, die in der Stadt wohnen ?! Wollen sie diese überhaupt noch unterstützen ?! Was ist ihre langfristige Lösung ?! Anstatt das Problem an der Wurzel zu Packen und sich eine geeignete Lösung für die Bewohner, auch in einem Falle wie diesem, auszudenken, werden mehr und mehr Politessen eingesetzt, welche fleißig dafür Sorge tragen, dass die Stadtkasse gefüllt wird. Und zu Lasten von wem? Richtig meißt von Bewohnern wie mir, welche verzweifelt noch nach einem Parkplatz suchen weil man nach einem Anstrengengenden Tag auf der Arbeit einfach nur nach Hause möchte.
Es wäre schön wenn Sie sich hierzu mal ernsthaft Gedanken machen würden.

Bitte anmelden und als Frage stellen

20.02.2014 15:42 Moderator cl Antwort der Moderation

Sehr geehrter Gastnutzer,

bitte registrieren Sie sich auf der Webseite und stellen Ihre Frage als angemeldeter Nutzer, damit die anderen Teilnehmer über Ihre Frage abstimmen können. Der Bereich "Lob und Kritik" ist ausdrücklich nur Lob und Kritik an diesem Internetangebot selbst vorbehalten.

Das sind die "Spielregeln" von "Frag den OB". Hier finden Sie alle häufigen Fragen und unsere Regeln. Vielen Dank für Ihr Interesse, wir möchten Sie ausdrücklich ermutigen, sich mit Ihren Anliegen zu beteiligen.

Ihre Moderation von "Frag den OB"

Gruß von Frau Korsch

06.02.2014 12:53 Lob guest

Sehr geehrter Herr Spec,

ich soll Ihnen liebe Grüße von Frau Korsch aus Calw ausrichten. Sie sagt, sie sei die Frau mit dem großen schwarzen Hund, dann würden Sie schon bescheid wissen. Da ich kaum Gelegenheit habe Ihnen persönlich zu begegnen versuche ich es auf diesem Weg.
Nur zur Erinnerung, Frau Korsch arbeitet für die Stadtreinigung in Calw.

Mit freundlichen Grüßen

Beatrice Burkhardt

Hausmüll

06.02.2014 08:35 Kritik guest

Seit Jahren wird viel Hausmüll auf dem Neuen Friedhof entsorgt. In der wärmeren Jahreszeit stinkt es nicht nur
in der Nähe der Abfallbehälter, dsondern auch auf dem "Lagerplatz" an der Harteneckstraße. Vielleicht könnte Verbotsschilder angebracht werden??

Mögliche Maßnahmen

18.02.2014 17:52 Moderator cl Antwort der Moderation

Über den Zustand dort ist auch die Friedhofsverwaltung sehr besorgt. Mit Verbotsschildern an der Harteneckstraße dagegen vorzugehen ist allerdings schwierig: Das Problem ist, dass die Friedhöfe nachts nicht mehr abgeschlossen werden und der Müll so relativ problemlos in den Abfallkörben entsorgt werden kann - mit oder ohne Schilder. Wir werden in Zukunft wieder wie früher auch den Müll aus den Abfallkörben direkt in die großen Mulden auf dem Lagerplatz bringen und dann schnellstmöglich abtransportieren - auch um eine evtl. Ratten- und Ungezieferplage zu vermeiden. Bitte künftig für solche Anliegen das E-Mail-Formular zur Schadensmeldung benutzen, den Link dazu siehe oben. Der Bereich hier auf der Webseite ist Lob und Kritik an "Frag den OB" vorbehalten.